Wie erstellen Sie kräftige Farben in Porträts

04 JAN, 2020 | by yu chenhao

Mit der Entwicklung der Computertechnologie sind Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop und Lightroom sehr komplex und leistungsstark geworden. Sie wurden immer häufiger angewendet, um mehr Möglichkeiten bei der Manipulation von Fotos zu schaffen. Bei RAW-Dateien können kräftige Farben und fantastische Effekte erzielt werden, und es scheint, dass lebendige Farben letztendlich durch die Nachbearbeitung bestimmt werden.

Entscheidend für die Bildqualität ist jedoch die ständige Vorverarbeitung. Farben in Porträts können nach Ihren Wünschen gestaltet werden. Die optimale Verwendung von Farben wirkt sich sehr positiv auf Ihre Porträts aus.

Hier sind 3 Tipps für das Farbschema vor und während der Porträtfotografie. Mit den richtigen Strategien für die Verwendung von Farben können Sie auf einfachere Weise kräftige Effekte für Ihre Porträts erzielen.

1.Komplementärfarben verwenden

Es gibt viele Theorien und Ideen darüber, wie Farbe Komposition, Emotion und Ihr Motiv beeinflusst, aber bei Porträts besteht das Hauptproblem darin, Ihr Motiv in den meisten Fällen zu extrudieren. Die Verwendung von Komplementärfarben kann den Fokus effektiv auf Ihr Motiv lenken.

Komplementärfarben stehen sich im Farbkreis direkt gegenüber. Zum Beispiel rot - grün, orange - blau, lila - gelb. Diese Komplementärfarben passen gut zusammen, da sie sehr kontrastreich sind.

Wenn Sie auf die Farbbeziehungen zwischen Motiv und Hintergrund achten und nach einem geeigneten Farbkontrast suchen, können Sie eine bessere visuelle Wirkung erzielen.

Übersehen Sie niemals die dominierende Farbe der Szene. Wenn Sie sich darauf vorbereiten, in einem violetten Tal mit vielen lila Veilchen zu schießen, sollten Sie Ihr Modell mit lila Farben ausstatten. Alle anderen Situationen folgen. Komplementäre Farben können bei voller Sättigung ziemlich dramatisch sein, da jede Farbe die andere aktiver erscheinen lässt.

2.Verwenden Sie neutrale Farben

Komplementärfarben können kräftige Kontraste und visuelle Effekte hervorrufen, während neutrale Farben für Dramatik sorgen. Neutrale Farben wie Grau und Braun lenken die Aufmerksamkeit auf ein buntes Motiv. Wenn Sie nicht sicher sind, wie sich Ihr Modell anzieht oder ob Sie unwissentlich ein farbenfrohes Kleid tragen, wird empfohlen, einen neutralen Hintergrund zu verwenden, um die Farbharmonie insgesamt auszugleichen.

Wählen Sie eine neutrale Farbe sorgfältig aus, um sie mit einer kräftigen Farbe zu kombinieren. Es kann auch Ablenkungen auf dem Foto vermeiden und Ihr Motiv extrudieren. Denken Sie an die Regel: Weniger ist mehr. 

3.Verwenden Sie Helle& Bunte Hintergründe

Es wird interessant sein, leuchtende und farbenfrohe Hintergründe für Ihre Porträts zu verwenden, z. B. eine bunte Wand oder ein Gebäude. Die Fülle der Farben auf einem Hintergrund verleiht dem Bild einen anderen visuellen Effekt, der unglaublich modisch oder aufregend sein kann. Es bereichert visuelle Elemente eines Fotos, während das menschliche Motiv der Szene einen maßstabsgetreuen Charakter verleiht. Es werden auch Punkte von menschlichem Interesse hinzugefügt, die die Aufmerksamkeit des Betrachters auf sich ziehen und Emotionen leichter hervorrufen können.

Modelle mit matten oder dunklen Farben können vor einem hellen Hintergrund extrudiert werden, während sich jemand mit einem farbenfrohen Kleid in die Umgebung einfügt. Helle Farben können immer ein Fokus sein und ziehen die Aufmerksamkeit des kreativen Betrachters auf sich.

Auf der Suche nach mehr Hintergrund Inspiration? Schauen Sie sich unsere Blogs an und schreiben Sie uns eine E-Mail: support@katebackdrop.de Sie können auch kostenlose Artikel, Updates sowie Rabattinformationen erhalten von:https://www.katebackdrop.de/ 

und unsere FB: https://www.facebook.com/groups/KatebackdropsEur/.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen

Sale

Unavailable

Sold Out

×
×

View full product info